Wir schaffen Story-Welten: Erlebnis. Emotion. Erkenntnis.

Der Anfang ist oval. Ein Ei. Eine Idee wird geboren. Wir spüren, dass wir daran wachsen, wenn wir sie begleiten: Mit Geräuschen, Stimmen, Musik und Bildern. Wir kommunizieren direkt und auf mehreren Kanälen gleichzeitig. So entsteht eine neue Welt.

Wir, Robert Cibis & Lilian Franck, stellen schon als Teen-Ager unser Schulsystem in Frage. Dann werden wir Filmemacher*innen und setzen uns innerhalb unserer Gesellschaft kritisch mit deren Systemen auseinander. Im Jahr 1998 gründen wir gemeinsam die Firma OVALmedia. In deren Rahmen erstellen wir innovative Projekte, mit denen wir Allgemeinplätze in Frage stellen.

Zum Beispiel unsere beiden neuesten Dokumentarfilme: „Free Lunch Society“ plädiert für die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens und eruiert die Umsetzbarkeit dieser Idee. „trustWHO“, untersucht den Einfluss der Industrie auf die weltweite Gesundheitsversorgung. Nach dessen Veröffentlichung werden wir auf tagesschau.de zitiert.

Pianomania“ (2010) läuft erfolgreich in 25 Ländern im Kino. Er gewinnt u.a. in Locarno den Preis der „Semaine de la Critique“, den „Golden Gate Award“ beim San Francisco International Film Festival und den Deutschen Filmpreis in der Kategorie beste Tongestaltung. Der humorvolle Film über die Suche nach dem perfekten Klang zeigt die nervenaufreibende Zusammenarbeit zwischen dem Klaviertechniker Stefan Knüpfer und Starpianisten wie Lang Lang, Pierre-Laurent Aimard und Alfred Brendel.

Im Jahr 2018 koordiniert OVALmedia erstmalig als Kinoverleih die Crowdpremiere von „Free Lunch Society“. Der Film wird am 1. Februar zeitgleich in 100 Kinos mit 100 Diskussionen in ganz Deutschland gezeigt, parallel werden 11 Jahres-Grundeinkommen verlost.  Das Thema verbreitet sich großflächig im TV und den anderen Medien. Daraufhin erstellen wir weiterführende Animationsfilme fürs Internet. Unser Investor überschreitet die Gewinnschwelle und im September des gleichen Jahres startet der Film in ausverkauften Sälen in Frankreich.

In einer sich wandelnden Medienlandschaft sind Grenzen zwischen unterschiedlichen Formaten und Disziplinen abgeschafft. Wissenschaft, Wirtschaft und Kunst kooperieren. Inzwischen ist unser Ziel packende Geschichten transmedial zu erzählen. Damit wollen wir Debatten anstoßen und unsere Welt verändern. Wir etablieren starke Partnerschaften und arbeiten mit Sozialen Medien. Eine Zielgruppe, die in einem einzigen Land klein ist, wird massiv, wenn wir sie global ansprechen. Wir kennen die verschiedenen Sichtweisen und Probleme von NGOs, Firmen, Vertrieben, Produzent*innen und Regisseur*innen. Und wir helfen ihnen dabei, Impact zu haben.

Lilian Franck und Robert Cibis

Awards

Members

Partners 

    

Robert Cibis Gründer
Lilian Franck Gründerin
Amy Meyer Postproduktionsleitung